PDL Grundausbildung-Fremdsprache-relationnelle Pädagogik

PDL-Grundausbildung als Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen aller Sprachen

Sie suchen eine Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen, die wirklich zu Ihnen passt und wo sie sich weiterentwickeln können? Mit der PDL-Grundausbildung eignen Sie sich eine etwas andere Methode zur Vermittlung einer Fremdsprache an. Wie können Sie und Ihre Teilnehmer*innen erfolgreicher sein und mehr Spaß am Unterricht haben?

Lara Vincent und Robert Zammit, PDL-Train-the-Trainer

Die PDL-Grundausbildung ist genau die richtige Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen, die das Folgende aus Ihrer Praxis kennen :

  • Ihre Teilnehmer*innen sind nicht motiviert.
  • Es gibt wenig Interaktion in der Klasse.
  • Die Teilnehmer*innen können kaum spontan sprechen.
  • Das Unterrichtsmaterial ist langweilig, nicht geeignet und/ oder nicht anpassbar.

Wollen Sie etwas Neues entdecken und etwas für Ihre Teilnehmer*innen und für Ihre eigene Zufriedenheit im Unterricht tun?

In der PDL-Grundausbildung lernen Sie:

  • das Interesse Ihrer Teilnehmer*innen zu wecken, deren Motivation zu erhöhen und die Kommunikation zu fördern;
  • Ihre Kurse kreativer und differenzierter zu gestalten und die Lust an der Sprache auszulösen;
  • Ihren Teilnehmer*innen in einer entspannten Atmosphäre neue und positive Lernerfahrungen anzubieten;
  •  eine Fremdsprache so zu trainieren, dass Ihre Teilnehmer*innen spontan sprechen und ihre Hemmungen abbauen.

Die erlebnisorientierte PDL-Methode ist ideal, um Fremdsprachen zu lernen und zu lehren.

Ablauf und Inhalte der PDL-Grundausbildung

An sieben Wochenenden zwischen September 2019 und März 2020 erleben Sie in unserer Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen diese praxisorientierte Methode des Spracherwerbs am eigenen Leib. Sie werden während unseres Trainings unendliche Möglichkeiten entdecken, um Ihren Unterricht zu bereichern. Sie können alle Techniken, Übungen und Haltungen, die Sie sich in der PDL-Grundausbildung aneignen, in den verschiedensten Kontexten verwenden:

  • In der Erwachsenenbildung
  • Im Unterricht für Firmen
  • Im interkulturellen Bereich
  • Mit Kindern und Jugendlichen
  • Mit Behinderten
  • Mit Geflüchteten
  • Im konventionellen Unterricht
  • Im Einzel- oder Gruppenunterricht
  • Präsenzkurs oder per Skype
  • Und viel mehr

An wen richtet sich diese Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen?

Die PDL-Ausbildung ist als Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen aller Sprachen und Zielgruppen geeignet.

  • Sprachlehrer*innen an Schulen
  • Fremdsprachen-Trainer*innen
  • DaF/DaZ-Lehrer*innen
  • Menschen, die an Kommunikation und Interaktion interessiert sind
  • Menschen, die sich für Pädagogik interessieren

Inhalte der Ausbildung

Sie erfahren und verstehen die Grundlagen der teilnehmer- und gruppenorientierten PDL-Methode.

Sie erleben eine Vielfalt von Übungen und reflektieren sie:

  • Hauptübungen der PDL (Doppeln, Spiegeln, Sequenz-, Auflade- und Wiederaufnahmetechniken…);
  • Aufwärmübungen zur Vorbereitung der Hauptübungen;
  • Zwischenübungen, die die Entwicklung wesentlicher Einstellungen, Haltungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten unterstützten, die den Erwerb und das Lernen einer Fremdsprache fördern;
  • Übungen zur Gruppendramaturgie (Projektions-, Assoziations- und Identifikationsverfahren);
  • Einsatz von Märchen, literarischen Texten und Bildern als Auslöser der Imagination und des Ausdruckwunschs der Teilnehmer*innen;
  • Einsatz von Gedichten und Techniken für die Vermittlung der Aussprache;
  • Techniken und Übungen zur besseren Vermittlung der Grammatik.

Sie entwickeln und trainieren Fähigkeiten als PDL-Trainer*in (Präsenz, Spontaneität, Flexibilität, Kreativität, Empathie, Akzeptanz …) und können diese Fähigkeiten auch Ihren Teilnehmer*innen vermitteln.

Während der Ausbildung entdecken Sie einen neuen Zugang:

  • zur Sprache,
  • zu den Menschen und
  • zur Gruppe.

Zwischen den Wochenenden empfehlen wir, die erworbenen Techniken im eigenen Sprachtraining oder mit Freundinnen und Freunden zu üben, um die Praxisorientierung der Ausbildung zu intensivieren und ihre Effektivität zu erhöhen.

Wir empfehlen, auch selbst einen PDL-Sprachkurs zu besuchen, um diese besondere Methode des Spracherwerbs als Teilnehmer*in zu erleben.

Termine der PDL-Grundausbildung

  • 13. – 15. September 2019
  • 18. – 20. Oktober 2019
  • 15. – 17. November 2019
  • 13. – 15. Dezember 2019
  • 17. – 19. Januar 2020
  • 14. – 16. Februar 2020
  • 13. – 15. März 2020

Trainingszeiten

Fr.  17.00 – 21.00 Uhr 
Sa. 09.30 – 19.00 Uhr 
So. 09.30 – 13.30 Uhr

Ausbildungsumfang 

20 Seminareinheiten pro Wochenende, insgesamt 140 Unterrichtseinheiten

Teilnehmer*innenzahl

6-12 Teilnehmer*innen

Ausbildungsort

Alte Feuerwache Köln
Melchiorstr.3
50670 Köln

Teilnahmegebühr

  • 1.800,00 €
  • 1.450, 00 € Frühbucherpreis bei einer Anmeldung vor dem 01.03.2019 15.03.2019.

WICHTIG: Denken Sie an die Möglichkeit, bei den zuständigen Stellen eine Bildungsprämie bzw. einen Bildungsscheck zu beantragen.

Leitung der PDL-Grundausbildung

Lara Vincent

Lara Vincent - Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen: PDL-Grundausbildung
Lara Vincent
  • Ausgebildete Lehrerin für Französisch als Fremdsprache (Grenoble, Frankreich)
  • Offiziell anerkannte PDL-Trainerin, ausgebildete PDL-Train-the-Trainer
  • In der Lehrer*innen-Weiterbildung in Deutschland tätig
  • Grundausbildung im Psychodrama
  • Leiterin der Sprachschule Lara Vie PDL
  • Mitglied des Internationalen PDL-Verbandes und des DFP

Robert Zammit

Robert Zammit Fortbildung für Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen: PDL-Grundausbildung
Robert Zammit
  • Ausgebildeter Trainer Englisch als Fremdsprache für Erwachsene (Cambridge English Language Teaching Adults – CELTA)
  • Ausgebildeter PDL-Trainer und PDL-Train-the-Trainer
  • In der Lehrer*innen-Weiterbildung in Deutschland tätig
  • Anerkannter Psychodrama-Leiter (Deutscher Fachverband für Psychodrama – DFP)
  • Besitzer der Sprachschule English in flow
  • Mitglied des Internationalen PDL-Verbandes und des DFP

Informationen und Anmeldungen

Am Ende der Grundausbildung wird eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Präsenzzeit erteilt.

Informationen in Kürze zur PDL

Wesentliche theoretische und praktische Grundlagen der PDL (= Psychodramaturgie Linguistique) sind aus Prinzipien und Verfahren des Psychodramas und der Dramaturgie entlehnt und spezifisch für den Sprachunterricht angepasst worden. Die PDL-Methode entstand in den 1970er Jahren aus dem Bedürfnis einen pädagogischen Ansatz zu entwickeln, der die Kommunikation der Teilnehmer*innen in den Mittelpunkt des Spracherwerbs stellt und ihnen möglichst große Freiheit bei der inhaltlichen Ausgestaltung des Unterrichts lässt. Der Begründer dieses relationalen Ansatzes ist Dr. Bernard Dufeu, der bis 2006 an der Universität Mainz lehrte. Er hat in Zusammenarbeit mit Marie Dufeu vom Centre de Psychodramaturgie hier Pionierarbeit geleistet.

Weitere Informationen zur PDL finden Sie auf folgenden Websites: